Plattformen Immobiliensuche Italien

Auf welchen Plattformen du am besten nach deiner Traum-Immobilie in Italien suchst


Es ist ein trüber Wintertag. Du hast eben einen Anruf von deinen ehemaligen Nachbarn bekommen. Sie sind vor zwei Jahren nach Italien gezogen. Sie klingen sehr fröhlich und sagen: bei uns scheint die Sonne, es sind 15°. Wie? 15°? Du willst auch nach Italien! Sonne, Wärme, Lebensfreude genießen. Also setzt du dich an den Rechner und beginnst zu recherchieren. Doch wo anfangen? Wie am besten suchen? 

Ich habe für dich eine Auflistung all jener Plattformen erstellt, über die du Immobilien in Italien suchen kannst. Dabei gehe ich auch auf ihre Stärken und Schwächen ein und zeige, wo sie fehlerhafte Informationen liefern. Zum Schluss des Artikels gebe ich dir ein konkretes Beispiel in Schritten, wie du bei der Suche nach deiner Traumimmobilie vorgehen kannst. 

Einschub: Wenn du dir diesen ganzen Aufwand sparen und lieber persönlich, liebevoll und rundum versorgt mit unserer Hilfe deine Immobilie finden möchtest, dann klicke dich gleich ans Ende des Artikels. Dort findest du den Link zum persönlichen Gespräch mit mir. 

Deutschsprachige Plattformen zur Immobiliensuche in Italien

Unter dem Stichwort Haus kaufen in Italien erscheint eine ganze Reihe an Plattformen. Das geht von Idealista bis zu Ebay-Kleinanzeigen. Auf allen Plattformen bieten Makler ebenso wie Privatleute Immobilien an, wobei auf Ebay die Privatanbieter überwiegen. Es werden sowohl Kauf- als auch Mietobjekte angeboten. Die Suchkriterien sind bei allen Plattformen gleich: Wo? Was? Wieviel?, mit den entsprechenden Erweiterungen. Die Aufmachung und die Bedienerfreundlichkeit variieren je nach Plattform..

Als Faustregel gilt: je spezifischer du deine Kriterien definierst, umso näher wirst du deiner Traumimmobilie kommen.

a) Idealista

+ Das größte Portal Italiens bietet auch in seiner deutschen Version mit wunderschönen Bildern der unterschiedlichen Landschaften viel Italien-Feeling. Es macht Spaß auf der Plattform zu verweilen. Die Gliederung nach Orten, die Erstansprache und die übersichtliche Auflistung der Zahlen geben Orientierung.

– Von der Startseite bis zu der von mir gesuchten Immobilie sind es allerdings einige Schritte. Bei den angebotenen Immobilien entspricht die Fotoauswahl nicht unbedingt den Erwartungen.

Link zur Plattform: https://www.idealista.it/de/properties-for-sale-in-italy.

b) ImmoScout24

+ Auf der Homepage erfährst du viel Informatives zu Italien. Die Suchmaske ist einfach, aber funktional und lädt zum sofortigen Suchen ein. Hier gibt es neben dem üblichen Verkauf/Vermietung auch die Themen Umzug und Finanzieren.

– Auf der Startseite sind keine Immobilienfotos abgebildet, die Vielzahl an Informationen kann verwirren und ermüden.

Link: https://www.immobilienscout24.de/auslandsimmobilien/europa/italien.html

c) Immozentral

+ Die Filter ermöglichen viele Suchkriterien. Man sieht auf einen Blick, ob es sich um eine Privatanzeige oder eine Makleragentur handelt. Die Struktur, links Foto – rechts Text, macht alles sehr übersichtlich.

– Bilder und Aufmachung sind nicht wirklich einladend.

https://www.immozentral.com/ausland/immobilien/italien

d) Immowelt

+ Aktuelle Angebote stehen auf der Titelseite. Man hat auf einen Blick die wichtigsten Informationen. Scrollt man auf der Startseite nach ganz unten, kann man nochmals eine gezielte Suche nach z.B. Wohnung mieten Italien machen. Die Schrift ist sehr angenehm, der Buchstabenabstand leicht vergrößert im Titel.

– Es sind in erster Linie höherpreisige Immobilienagenturen, die hier inserieren; teilweise sind die Angaben falsch (z.B. Lago Maggiore in Apulien)

https://www.immowelt.de/ausland/italien/haeuser/kaufen

e) Immonet

+ Sie werben mit dem Slogan ‚Wir sind Immobilien‘. Die Oberfläche ist ansprechend einfach, das gewünschte Objekt kann nach verschiedenen Suchkriterien eingegeben werden.

– Es sind drei Schritte nötig, um überhaupt auf die Italien-Seite zu kommen.

Link: https://www.immonet.de/italien/rustico-kaufen.html

f) Green Acres

+ Schön designtes Headerbild, aus dem sofort hervorgeht, auf welche Regionen/Städte sich die Plattform spezialisiert hat (Turin, Mailand, Venedig, Florenz, Rom).

– Wenig ansprechende Fotos bei der Vorstellung der Angebote sowie schlechte Übersetzung

Link: https://www.green-acres.it/de

g) Gate Away

+ Sehr schöne Bilder auf der Startseite sowie viele Zusatzinformationen über Italien. Klicke ich auf eine vorgestellte Immobilie kann ich nicht nur die entsprechenden Fotos ansehen, sondern erhalte auch detaillierte Infos über die Örtlichkeit etc.

– Um die prominent platzierte Suche zu starten, muss ich wissen, wo ich was suche. Den Anbieter der vorgestellten Immobilie – ob Makler oder Privatperson – muss ich selbst kontaktieren.

Link: https://de.gate-away.com/

h) Ebay-Kleinanzeigen

+ Es sind in erster Linie Privatleute, die hier ihre Immobilien verkaufen. Die Aufmachung ist schlicht, aber man erkennt auf den ersten Blick, was zu welchem Preis verkauft wird.

– Die Fotos sind nicht wirklich schön und die vielen Spalten links irritieren. Darüber hinaus ploppt sehr schnell Werbung auf.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-immobilien/haus-kaufen-italien/k0c195

Gut zu wissen: Die Immobilienagenturen inserieren auf allen Plattformen. Es kann auch vorkommen, dass sie das gleiche Objekte zu unterschiedlichen Preisen anbieten. 

Sonstige Suchportale für Immobilien in Italien

a) Facebook Marketplace

Hier findest du Anzeigen in erster Linie von Privatleuten. Mittlerweile nutzen auch immer mehr Immobilienmakler diese Plattform. Du kannst ganz gezielt nachfragen und dich mit Leuten, die in der Gegend wohnen, austauschen.

b) Google

Diese Suchmaschine hilft dir beim Finden von Schlagworten. Das Browsen durch die verschiedenen Portale macht Spaß, kostet aber auch Zeit.

c) Banken

Hier sind es in erster Linie Banken in Südtirol, die Objekte in ihrem Portfolio haben. Zum Beispiel hier: https://www.sparkassehaus.it/de/

d) Immobilienmakler

Es gibt die ‚Großen‘ der Branche wie z.B. Engel & Völkers, die italienweit vertreten sind und in der Regel hochwertige Immobilien anbieten (es gibt leider auch Ausnahmen, wie wir selbst erfahren mussten). Dazu kommen die auf Regionen spezialisierten Anbieter, die als Experten teilweise sehr gute Angebote haben. Häufig arbeiten sie mit Vertretern vor Ort zusammen, die weder des Englischen noch des Deutschen mächtig sind, was die Kommunikation nicht vereinfacht. 

Italienischsprachige Plattformen für deine Immobiliensuche

Die meisten italienischen Portale bieten sowohl Angebote von Immobilienmaklern als auch von Privatpersonen an. Die Oberfläche ist so gestaltet, dass man seine Wünsche sehr genau angeben kann. Dank der integrierten Suchmaschine werden die für dich passenden Immobilien in Sekundenschnelle vorgestellt. 

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen vertikalen Portalen (solche, die nur Immobilien anbieten) und horizontalen Portalen (die auch Immobilien anbieten). Alle Plattformen bieten die Differenzierung von Verkauf (vendita), Miete (affitto) sowie Haus (casa) und Wohnung (appartamento). 

Über Google Translator oder DeepLTranslate können die italienischen Angaben ins Deutsche übertragen werden. 

Als Faustregel gilt: Die italienischen Portale bieten viel mehr Angebote zum Haus kaufen in Italien als die deutschen Plattformen

Vertikale Plattformen zur Immobiliensuche

a) Idealista

Das ist die einzige Suchmaschine, die es auch auf Deutsch gibt (Einstellung rechts oben). Die Übersetzung ist oft etwas gewöhnungsbedürftig, aber für eine erste Auswahl ein sehr gutes Hilfsmittel. Man kann nach Kauf/Verkauf sowie Haus/Wohnung unterscheiden. und weitere Suchkriterien angeben. Interessant sind auch die verschiedenen Blogartikel, die sich auf den Immobilienmarkt Italien beziehen und kohärente Themen behandeln. 

Link: https://www.idealista.it/de/

b) Wikicasa.it

Das ist eine relativ neue Plattform, auf der ausschließlich Anzeigen von Immobilienmaklern zu finden sind. Sie wurde 2016 als Startup entwickelt; ihre Mitarbeiter haben ein Durchschnittsalter von 27 Jahren! Sie ist sehr einfach zu bedienen und gut strukturiert.

Link zur Plattform: https://www.wikicasa.it/

c) Casa.it

Dies eine der ‚ältesten‘ Plattformen, seit kurzem mit neuem und sehr ansprechendem Design. Auf der Plattform sind sowohl von Maklern als auch von Privatleuten angebotene Immobilien aufgeführt.

Link zur Plattform: https://www.casa.it/

d) Immobiliare.it

Die Suchmaschine ist sehr ausgefeilt. Du kannst unterschiedlichste Kriterien eingeben. Obwohl das Portal auch Privatverkäufern offensteht, sind es in erster Linie Immobilienmakler, die hier ihr Angebot präsentieren. In Italien ist immobiliare.it das am häufigsten besuchte Immobilienportal.

Link zur Plattform: https://www.immobiliare.it/

e) Trovit.it

Hier finden sich die Inserate von fast allen zuvor erwähnten Immobilienportalen. Also idealista, immobiliare, wikicasa etc. Die Plattform ist sehr spartanisch, aber funktionell.

Link zur Plattform: https://case.trovit.it/

Horizontale Plattformen zur Immobiliensuche

a) Ebay

Auch auf Ebay gibt es eine breite Auswahl an Immobilien in Italien. Hier sind es in erster Linie deutsche Privatleute, die ihre Immobilie verkaufen.

Link zur Plattform: https://www.ebay.de/b/Auslands-Immobilien-aus-Italien-Europa/66406/bn_18235843

b) Subito.it

Hier kannst du nicht nur nach Immobilien, sondern auch nach Arbeitsplätzen, Autos und z.B. Einrichtung suchen. Hier inserieren in erster Linie Privatpersonen.

Link zur Plattform: https://www.subito.it/

c) Bakeka.it

Im Prinzip wie Subito.it, nur dass hier auch Agenturen Anzeigen einstellen.

Link zur Plattform: https://www.bakeca.it/

Schritt-für-Schritt-Suche deiner Immobilie in Italien

Damit du dir ein besseres Bild von der Immobiliensuche auf einem der oben erwähnten Portale machen kannst, erkläre ich dir im Folgenden mein Vorgehen über die Immowelt Plattform.

1. Schritt: Ich klicke auf den Link https://www.immowelt.de/ausland/italien/haeuser/kaufen und es erscheint diese Oberfläche: 

2. Schritt: Ich klicke auf Suchen und komme auf folgende Seite

3. Schritt: Nun differenziere ich nach der Region

4. Schritt: Und klicke die für mich darunter stehenden relevanten Kriterien an

Auf den ersten Blick sehe ich, dass ich unter diesen Kriterien wohl nicht fündig werde. Also muss ich die Kriterien ändern. 

5. Schritt: Ich ändere zwei Kriterien (bis 400.000 € und Baujahr: alle) und es  erscheinen 6 Angebote. Von diesen 6 Angeboten ist aber z.B. das 2. Angebot gar nicht in der von mir gewünschten Region, sondern im Piemont. 

Die Suche hat mich etwa 10 Minuten gekostet. Dabei habe ich die einzelnen Objekte noch gar nicht angesehen, sondern mir nur erstmal einen ersten Überblick verschafft. Um einen Vergleich zu bekommen, könnte ich nun die Suche auch auf allen anderen aufgeführten Plattformen durchführen. Danach würde ich eine Auswahl treffen und mich näher mit den Immobilien beschäftigen. 

FAZIT

Es macht Spaß und bringt Italien-Feeling in das heimische Arbeitszimmer, wenn man sich so durch die Immobilienportale klickt und nach einer Immobilie in Italien sucht. Doch es kostet auch viel Zeit und erfordert Konzentration und Dranbleiben. 

Damit die Suche nicht ins Unendliche geht, solltest Du vorab unbedingt ein paar Rahmenbedingungen festlegen: 

  • Wo will ich hin?
  • Welches Budget habe ich? 
  • Was ist unabdingbar?

Ich selbst recherchiere für meine Kunden quasi ausschließlich auf den italienischen Plattformen, weil es dort ganz andere Angebote gibt, als auf den deutschen Plattformen. In erster Linie kontaktiere ich jedoch unsere Netzwerkpartner vor Ort, die manche Objekte ganz bewusst nicht online stellen. ‚Versteckte Schätze‘ sozusagen! Und du kannst sie bekommen! 

Übrigens: Jederzeit italienische Lebensfreude genießen, kannst Du mit dem ItalViva Podcast – Deine Immobilie in Italien!
Dort erhältst du viele Praxistipps und Impulse rund um die Themen Immobilienerwerb, interkulturelles Wissen, das wichtigste Immobilienvokabular und Insiderinformationen. Außerdem berichten Interviewgästen, wie sie sich ihren Wunsch von der Immobilie in Italien erfüllt haben und Experten helfen dir mit ihrem Wissen weiter. 

Klicke einfach hier auf den Link zur Podcast-Seite und schon bist Du mitten in Italien!

UND DU?

Wenn auch du deinen Traum von der zweiten Heimat in Italien träumst und dir die Immobiliensuche zu mühsam sein, dann kontaktiere uns. Wir recherchieren für dich und unterstützen dich tatkräftig bei der Realisierung deines Traums! Am besten vereinbare gleich einen Termin zum 30-minütigen kostenfreien Beratungsgespräch. 

Beachte bitte: 

Wir sind keine Immobilienmakler. Wir arbeiten aber mit einem Netzwerk an italienischen Immobilienmaklern zusammen, die uns nur solche Immobilien anbieten, die den Wünschen unserer Kunden entsprechen.

ZUM KOSTENLOSEN ITALIEN WOHNTRAUM-CHECK